Rushose II – Schnittmuster und Nähhinweise

Vor fast zwei Jahren habe ich eine Rushose genäht, die seither für meine Wikingercharaktere und den Wolkowen gute Dienste leistet. Vorletzte Woche habe ich ein Stück feine graue Wolle (150cm x 180cm) aus meinem Schrank genommen, mit der festen Idee, eine neue solche Hose zu nähen. Schliesslich, so meinte ich mich zu entsinnen, kann ich einfach […]

Heldengeschichten 6 – Terrakottasoldaten

Die HG-Orga schreibt: Rüstung: Laminar, Brigantine, Schuppenpanzer, Gusoku (Samurai-Rüstung) in Brauntönen/Dunkel. Kleidung: IT Gewandung in Brauntönen Kopfbedeckung: Turban mit Maske oder geschlossener Helm (Gesicht bedeckt) Weil dabei ein hübsches Bildchen von den Terrakotta-Kriegern als Vorlage dabei war, habe ich mich da etwas vertieft. Zum einen habe ich eine Pinterest-Pinwand angelegt (Das hilft immer. Wirklich!), zum […]

Zeit und Geld, oder “Wie man auf beide nicht verzichten kann”

(…) ich habe bestimmt einen vierstelligen Betrag (über ein Dutzend+ Jahre) ausgegeben, nur um zu lernen, dass ganze Charaktere mit wenig Geld machbar sind.

Neue Hose!

Einige Jahre ist es her, da hat mit ein gewisser JHM aus Basel gezwungen, Wikinger-Sachen herzustellen. Ein wunderbares Teamprojekt, nur mein Teamkollege aus Basel ist noch nicht ganz fertig. Ich habe damals Reste aus dem Schrank gezogen und mir “Wikinger” genäht: Aus einer alten Wolldecke aus dem Brockiland eine Tunika. Aus einem Stück gefärbten leinernen […]

Landsknechte! Anleitungen & Links!

Nie ganz aus der Mode, die Anleitungen der Lapping – Rotte! Wabenkragen, eine Anleitung von dax. Kappe, eine optische Annäherung. Landsknechtshose, mit etwas weitem Ausschnitt für den Prallbeutel und mit dem mangelnden Hinweis: Der Schritt der Hose am Schritt anliegen lassen schadet nicht! Eine Abwandlung oder auch Auslegung der “Alpirsbacher Hose”. Auf jeden Fall wird […]

Noch ist Wolkowien nicht verloren….

Aus diesen beiden Stücken will ich entweder eine Rushose für Frekke Jorundson oder eine neue wolkowisch-weite Hose für Kazimir Andrejewitsch Wodirieskoff nähen. Oder eine, die beide Optionen zulässt? Und aus dem zweiten, einen wollenen Überkittel? Ich lasse mich vielleicht auch von Birka-Kaftan-Ideen leiten, oder von kosakischem Zeugs.

Basteleinschub – Zwischendrinnen

Bastelblog: Cothardie rotschwarzweiss, Wisbyhandschuhe präsentieren und den lange vermissten Short Coat mal ablichten.

Schnittmuster: “Short Coat” – Pattern Short Coat

Auf Wunsch hin, das exakte Schnittmuster, was ich für meinen „Short Coat“ am „Sold und Leben“ benutzt habe. Eng, und ohne Kragen sehr einfach zu schneidern.

“Short Coat” und “Wams”

Eigentlich würde man, wie man mir sagte, über dem Hemd ein Wams mit Schössen und darüber wiederum einen „Kasack“ (So ein „Musketiermantel, mit vielen Knöpfen) oder einen „Short Coat“ tragen. (…)
Doch was fällt auf? Zu gross, zu klein, zu doof zu schön… nein. Zu genau. Da drunter kriege ich niemals mehr ein Wams.

Kugelgiesser, Bäcker und der “Short Coat”

Mein zweiter Vorname ist aber „imba“, daher wollte ich es selber mal ausprobieren …(…)
Danach kurz ein Feuer gemacht, breit und flach. Waffeleisen druff, und viel – viel mehr – noch mehr – Butter rein. Eine Kelle Teig dazu, zumachen, wenden, drehen, wenden, drehen, beten, wenden, Feuer schürren. Im Anschluss rennen und Lederhandschuhe holen, weil die Griffe des Waffeleisens eisern sind. Danach habe ich nach und nach ein Dutzend Waffeln gemacht, alle tiptop in Ordnung.