Liverollenspiel – LARP

 Wie bereits erwähnt, kann man Rollenspiel auch als eine Art Theater spielen, was man dann als Liverollenspiel (kurz LARP, was Live Action RolePlayinggame heisst) bezeichnet.
Wie bereits erwähnt, führt man in einem LARP seinen Charakter nicht nur, sondern man spielt ihn richtig. Ein LARP wird normalerweise von einer Person oder Gruppe organisiert und an bestimmen Locations veranstaltet. Das LARP verhällt sich dann zum Spielen aber ein bischen anders, wie ein Pen&Paper (P&P), da man keinen Spielleiter im eigentlichen Sinne hat. Natürlich gibt es eine Story, die von den Veranstaltern gegeben wird, aber diese wird mehr durch „Events“ fortgeführt, als durch einen Spielleiter.
Im Spiel selber tragen alle Teilnehmer die entsprechende Kleidung für ihren Charakter und ja, das heisst auch, dass ein Krieger nunmal eine Rüstung (Kettenhemd, etc) trägt. Zusschauer in Alltagskleidern sind normalerweise nicht erlaubt, oder zumindest nicht erwünscht, um die Stimmung nicht zu stören.

Die nächste Liverollenspiel Gruppe bei mir in der Nähe ist Tikon, organisiert und geleitet von Habakuk. Dort findet Ihr auch weiterführende Links auf andere Gruppen in der Schweiz, Österreich und Deutschland.